Sie sind hier: Startseite > Informationen in Leichter Sprache

Informationen in Leichter Sprache

Herzlich willkommen auf der Internet-Seite vom Verein release e.V. Hier finden Sie Infos von unserer Internet-Seite in Leichter Sprache.


über den Verein release:

Infos über uns

Hauseingang der Beratungsstelle

Wir sind der Verein release.
Das spricht man: ri-lies.
Wir haben den Verein im Jahr 1970 gegründet.
Beim Verein geht es um das Thema Sucht.
Zum Verein gehören 5 Stellen für Beratung und Behandlung.
Wir arbeiten im Norden vom Landkreis Diepholz.
Unsere Hauptstelle ist in Stuhr.
Die 4 anderen Stellen sind in Bassum,
Bruchhausen Vilsen,
Syke und Weyhe.

Zwei Hände mit Spritzen

Wir helfen Menschen mit einer Sucht.
Diese Menschen nennt man auch:
Süchtige,
Suchtkranke oder Abhängigkeitserkrankte.
Wir helfen auch Menschen,
die vielleicht süchtig werden.
Und wir helfen den Familien von diesen Menschen.
Auch andere Menschen mit großen Problemen können zur Beratung kommen.

Telefon

Suchen Sie die Adressen und Telefon-Nummern von unseren Beratungs-Stellen?
Dann klicken Sie auf:
Kontakt.


Präventionsarbeit:

Schutz vor der Sucht

Mehrere Flaschen Alkohol
Ein Automat für Glücksspiel

Kein Mensch soll süchtig werden.
Wir wollen alle davor schützen.
Das nennt man:
Präventionsarbeit.
Das ist ein sehr wichtiger Teil von unserer Arbeit.
Wir geben Infos über Süchte und
wie man sich vor einer Sucht schützt.
Dafür gehen wir zum Beispiel in Schulen.
Es gibt viele verschiedene Süchte.
Zum Beispiel:

  • Drogen-Sucht oder Alkohol-Sucht.
  • Glücksspiel-Sucht oder Kauf-Sucht.
Computer der eine E-Mail verschickt

Unser Mitarbeiter für Präventionsarbeit heißt:
Patrick Ehnis.
Haben Sie Fragen zur Präventionsarbeit?
Dann melden Sie sich bei Patrick Ehnis.
E-Mail-Adresse:
patrick.ehnis@release-netz.de


Suchtkrankenhilfe:

Hilfen für Süchtige

Zwei Personen bei einem Beratungsgespräch

Unsere Angebote sind Beratung,
Behandlung und Selbsthilfe.
Haben Sie Mut und kommen Sie zur Beratung.
Gemeinsam können wir herausfinden,
wie wir Ihnen helfen können.


Ambulante medizinische Rehabilitation Abhängigkeitserkrankter:

Reha für Süchtige

Eine Gruppe von Menschen in einem Beratungsgespräch

Wir bieten Ihnen Behandlung und Therapie an.
Das nennt man auch:
Ambulante medizinische Rehabilitation.
Wir sagen kurz:
Reha.
Hier stehen mehr Infos zur Reha.

Ein Blatt Papier mit Regeln

Welche Regeln gibt es für eine Reha?
Wir können Sie nur behandeln,
wenn diese Aussagen über Sie stimmen:

  1. Sie haben eine Alkohol-Sucht
    oder eine Drogen-Sucht.
    Oder Sie haben eine Medikamenten-Sucht.
    Oder Sie haben eine Glücksspiel-Sucht.
    Oder Sie haben Angst,
    dass Sie so eine Sucht bekommen.
  2. Sie wollen diese Sucht nicht haben.
    Sie wollen etwas gegen diese Sucht tun.
  3. Sie können und wollen gut bei der Reha mitmachen.
    Sie haben Zeit für die Reha.
Gescheine

Wer bezahlt die Reha?
Eine Reha kostet Geld.
Ihre Renten-Versicherung
oder Ihre Kranken-Versicherung kann das bezahlen.
Dafür müssen Sie einen Antrag machen.
Wir helfen Ihnen bei Ihrem Antrag.


Ambulant betreutes Wohnen:

Hilfe beim Wohnen

Ein Mann in seinem Wohnzimmer

Jeder soll selbst bestimmen,
wie er wohnen will.
Aber vielleicht brauchen Sie Hilfe beim Wohnen.
Dafür gibt es bei uns das betreute Wohnen.
Wir helfen Ihnen im Alltag und im Leben.
Dann können Sie vielleicht in der Zukunft besser allein
und ohne Hilfe wohnen.

Ein Betreuer klingelt an der Haustür

So helfen wir Ihnen:

  • Wir helfen Ihnen im Alltag.
    Zum Beispiel beim Einkaufen,
    Waschen
    oder bei Ihrem Geld.
  • Sie sollen wieder gesund werden.
    Dafür beraten und begleiten wir Sie.
  • Wir begleiten Sie zu Ämtern
    und helfen Ihnen bei den Ämtern.
  • Wir planen mit Ihnen Ihre Freizeit.
  • Wir sind bei großen Problemen für Sie da.


Ihre Ansprechpartner im betreuten Wohnen sind:

  • Frau Kerstin Töller
  • Herr Axel Heil

Kinder und Jugendliche

Eine unglücklich wirkende Jugendliche

Hat jemand in deiner Familie eine Sucht?
Oder hat ein Freund von dir Probleme wegen einer Sucht?
Vielleicht machst du dir Sorgen
oder es geht dir selbst schlecht.
Wir wollen dir helfen.
Dafür musst du kein Geld bezahlen.
Und du musst uns auch nicht sagen,
wie du heißt.
Wir sagen keinem,
dass du bei uns warst.
Komm gerne zu uns und rede mit uns.
Dann überlegen wir mit dir zusammen,
wie wir dein Problem lösen können.

Ein Computer

Vielleicht hast du Angst,
dass du auch süchtig wirst.
Du kannst auf unserer Internet-Seite einen Test machen.
Dafür musst du nur ein paar Fragen beantworten.
Wir haben verschiedene Tests auf unserer Seite:
Kinder und Jugendliche.
Die Seite ist nicht in Leichter Sprache.


Schwangerenberatung:

Beratung für Schwangere

Eine schwangere Frau

Eine Schwangerschaft ist etwas Besonderes.
In Ihrem Leben wird sich viel ändern,
wenn Sie ein Kind bekommen.
Darum geben wir Infos und Beratung zur Schwangerschaft.
Zum Beispiel:

  • Was ist nach der Geburt wichtig?
  • Welche Hilfen vom Staat gibt es für Sie?
  • Welche Anträge können wir mit Ihnen machen?
Drei Personen an einem Tisch im Beratungsgespräch

Wir sagen Ihnen auch,
welche Beratungs-Stellen es noch gibt.
So bekommen Sie genau die Hilfe,
die Sie in der Schwangerschaft brauchen.
Sie können auch mit einer Begleitung zu unserer Beratung kommen.
Zum Beispiel mit Ihrem Partner
oder mit einem Freund.

Achtung! Eine Frau mit erhobenem Zeigefinger

Wir machen diese Beratung in 3 Beratungs-Stellen.
Unsere Beratung kostet kein Geld.
Wir sagen keinem,
dass Sie zur Beratung bei uns waren.
Es geht bei der Beratung um das,
was Sie wollen und brauchen.
Es geht nicht um unsere Meinung zu Ihrer Schwangerschaft.


Schwangerschaftskonfliktberatung:

Beratung für Probleme mit der Schwangerschaft

Eine verzweifelte Frau

Vielleicht ist Ihre Schwangerschaft ein großes Problem für Sie.
Sie wissen nicht,
wie Sie das schaffen sollen.
Vielleicht wollen Sie kein Kind bekommen.
Reden Sie mit uns über Ihre Ängste.
Sie können uns alles sagen.

Drei Personen an einem Tisch im Beratungsgespräch

Wir überlegen dann mit Ihnen:
Können und wollen Sie das Kind bekommen?
Ihre Meinung ist am wichtigsten.
Sie entscheiden alleine.
Wir können öfter mit Ihnen reden,
damit Sie sich besser entscheiden können.
Sie können auch mit einer Begleitung zu unserer Beratung kommen.
Zum Beispiel mit Ihrem Partner
oder mit einem Freund.

Achtung! Eine Frau mit erhobenem Zeigefinger

Wir beraten Sie auch über Hilfen vom Staat.
Und wir beraten Sie,
wenn Sie Ihr Kind nicht bekommen wollen.
Das nennt man auch:
Schwangerschafts-Abbruch.
Dafür gibt es Regeln im Gesetz.

Unsere Beratung kostet kein Geld.
Wir sagen keinem,
dass Sie zur Beratung bei uns waren.

Gesetzbuch

Wir dürfen Sie beraten,
wenn die Schwangerschaft ein Problem für Sie ist.
Das heißt:
Wir sind eine anerkannte Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle.

Es gibt für diese Beratung Regeln in diesem Gesetz:
Paragraf 219 StGB.
Nach der Beratung bekommen Sie von uns eine Bescheinigung.
Die Bescheinigung heißt:
Beratungsnachweis.
Die Bescheinigung ist wichtig für Ihren Arzt,
wenn Sie Ihr Kind nicht bekommen wollen.


Siegel Leichte Sprache geprüft

Der Text in Leichter Sprache ist von:
© Büro für Leichte Sprache, Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., 2020.

Das Siegel ist von:
Lebenshilfe-Gesellschaft für Leichte Sprache eG.

Die Bilder sind von:
© Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V.,
Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.