Lions Club spendet 1000 Euro für Computer

07.10.2014 – Kreiszeitung Lokal Bassum - Elf Jahre alt ist der Computer in der Release-Außenstelle Bassum. In Kürze wird dort ein völlig neues Gerät stehen. Denn Erich Zoellner, Georg Vogt und der Sekretär des Lions-Club Bassum Klosterbach-Delme, Wilhelm Bäker, übergaben gestern der Sozialpädagogin und Leiterin der Außenstelle, Gabriele Helmstedt, eine Spende in Höhe von 1000 Euro.
Der Lions-Club hatte die Außenstelle schon häufiger mit Spenden überrascht, allerdings handelte es sich dabei um den Lions-Club Syke. Nachdem sich die Gruppe Bassum Klosterbach-Delme vor einem Jahr gegründet hatte, übernahm sie auch das Sponsoring vor Ort. Gabriele Helmstedt und ihr Mitarbeiter Günter Arentzen freuten sich über diese Spende, denn der Computer wird sehr intensiv genutzt. Längst nicht alle Klienten verfügen über ein eigenes Gerät. Dabei ist ein Internet-Zugang für sie besonders wichtig, um sich über Stellenangebote und freie Wohnungen zu informieren oder Hinweise über Erkrankungen zu bekommen. Häufig werden in der Release-Außenstelle auch Bewerbungen oder Behördenbriefe geschrieben.
Helmstedt berichtete, dass auch die Anzahl der Online-Beratungen zunimmt. Allerdings dient dieser Weg ihrer Ansicht nach nur zu einer ersten unverbindlichen Kontaktaufnahme. „Ein persönliches Gespräch kann diese Form der Kommunikation nicht ersetzen“, erklärt sie. Mit Sponsoren-Unterstützung plant sie auch wieder einen gemeinsamen Ausflug. 2015 soll es zum Museumsdorf Cloppenburg und weiter zur Thülsfelder Talsperre und in den Tierpark Thüle gehen. „Das ist für die Kinder der von uns betreuten Klienten ein Erlebnis der besonderen Art.“ 40 Prozent haben einen festen Arbeitsplatz Gegenwärtig werden in Bassum etwa 80 Klienten im Bereich der psychosozialen Begleitung versorgt. Die meisten sind Substituierte, von denen einige schon seit Beginn der Einrichtung der Außenstelle Bassum im Jahre 1992 dabei sind. Sie kommen aus dem gesamten Landkreis Diepholz.
Besonders stolz ist die Sozialpädagogin darauf, dass etwa 40 Prozent der Substituierten einen festen Arbeitsplatz haben. „Damit liegen wir landesweit mit an der Spitze.“ Gabriele Helmstedt lobte schließlich die enge Zusammenarbeit mit Dr. Christoph Lanzendörfer und bedankte sich gleichzeitig auch beim Landkreis Diepholz, der ihr Beratungsstunden für zehn weitere Klienten finanziert. Das sei eine freiwillige Leistung, die von anderen Landkreisen und Kommunen in Niedersachsen nur sehr selten gewährt werde.

Release-Außenstelle Bassum: Gabriele Helmstedt und ihr Mitarbeiter Günter Arentzen (2.v.r.) bedanken sich bei (v.l.) Wilhelm Bäker, Erich Zoellner und Georg Vogt für die Spende.

Presse-Artikel Übersicht

Lions Club spendet 1000 Euro für Computer